..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

..........................................................

Wichtige Werte

 

Sehr wichtige Werte meiner Arbeit sind Vertrauen, Diskretion, Ethik, Respekt, Effektivität und Dankbarkeit. Ich glaube diese Werte sind ähnlich wie die Wurzeln eines Baumes, damit die Begleitung auf dem Lebensweg Früchte tragen kann.

 

 

Meine Methoden / Vorgehensweise

 

Eine Kinesiologische Sitzung beginnt mit einem kurzen Kennenlern-Gespräch.
Sie erzählen mir Ihr Anliegen und  welches Thema Sie in der Sitzung bearbeiten möchten. Die ganz individuelle Vorgehensweise zur Lösung wird mit Hilfe des Muskeltests ausgetestet. So können gesetzte Ziele und größtmöglicher Nutzen für sie erreicht werden.

 

Sie sollten sich ca. 90 Minuten für eine Sitzung Zeit nehmen.

  • Der Muskeltest

    Der Muskeltest ist ein Verfahren, bei dem der Tester sanften Druck auf bestimmte Körperteile (meist Arm oder Bein) ausübt, um die Reaktion des Muskels zu testen. Der Muskel kann standhalten oder leicht nachgeben.

    Die Kinesiologie nutzt diese Muskelreaktion um Informationen darüber zu bekommen, was im Körper vorgeht und was eine Balancierung benötigt.

  • Touch for Health = Gesund durch Berühren

    Diese Methode wurde in den 60er Jahren von John F. Thie entwickelt.

     

    Es bildet das Basiswerkzeug der Kinesiologie. Viele später entwickelte Methoden haben ihren Ursprung im Touch For Health.

     

    Durch Muskeltests werden Blockaden und Ungleichgewichte aufgespürt.

    Reflexpunkte werden durch Massage aktiviert.

    So werden die Ungleichgewichte ausbalanciert.

     

     

  • Brain Gym - Bewegung ist das Tor zum Lernen

    Brain Gym ist eine Methode die häufig zur Lernförderung eingesetzt wird.

     

    Diese Methode wurde von Paul Dennison entwickelt. Dennison hat als Kind am eigenen Leib erfahren, wie es ist, wenn man nicht in der Geschwindigkeit lernt wie andere Kinder. Diese Erfahrungen spornten ihn dazu an Techniken zu entwickeln, um es Menschen einfacher zu machen. Durch diese Bewegungen kann man Lernfähigkeit, Motivation und Konzentration steigern.

    Das Gehirn wird aktiviert und somit verbessert.

     

    Körperliche Bewegungsübungen fördern die bessere Kommunikation der beiden Gehirnhälften.

     

    Brain Gym Übungen sind leicht durchzuführen und können von jedem Menschen angewendet werden. Viele kennen eigene Übungen aus der Schule z.B. die Überkreuzübungen oder die Liegende Acht.

     

    EDK F

     

     

  • Health Kinesiologie

    Wurde von Jimmy Scott aus der Basis weiter entwickelt und nutzt auch den Muskeltest als Instrument. Mit den Mitteln der Health Kinesiologie kann die genaue Ursache der Blockaden benannt werden.

     

    Es wird auch ausgetestet, mit welchen Methoden diese Blockaden gelöst werden können. Zum Lösen werden häufig Akupunkturpunkte oder Zonen gehalten. Grundlage sind das traditionelle Wissen von Akupunkturpunkten, feinstofflichen Energien und Meridianen. So kann Stress abgebaut werden und die Selbstheilungskräfte werden gestärkt.

     

     

     

  • R.E.S.E.T.

    Ist eine Energiearbeit, um den Kiefer zu lockern.

     

    Anwendungsbereiche:

    Schmerzen im Schulterbereich oder Nacken,

    verspannter Kiefer, Beschwerden bei Zahnspangenträger/innen,

    Zähneknirschen.

     

    Hier möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass der Arztbesuch zur Abklärung von Schmerzen erfolgen muss.

    Die Energiearbeit ist eine unterstützende Methode zur Entspannung.

     

    Das Kiefergelenk hat Einfluss auf den gesamten Körper.

     

  • Movement Dynamics

    Mit Movement Dynamics den Raum fürs Lernen öffnen.

    Das sind tolle Übungen, wenn man Freude an Bewegung, Tanz und Musik hat.

     

    Es macht Spaß, bringt Kreativität und Freiheit.

    Movement Dynamics kann sowohl in Einzelarbeit, als auch in Gruppen durchgeführt werden.

     

    Es bietet eine wunderbare Möglichkeit, in Balance zu kommen, Lernblockaden abzubauen und das eigene Empfinden zu fördern.

     

  • Reiki

    Rei steht für: Geist, Seele, heilig, Geheimnis, unsichtbarer Geist

    Ki steht für: Energie, Herz, Natur, Talent, Atmosphäre und Gefühl

     

    Durch das Auflegen der Hände wird der Energiefluss angeregt und das körpereigene System wieder aufgetankt.

     

    Reiki unterstützt die körpereigene Kraft.

  • Töne

    Als Hobbysängerin habe ich die positive Wirkung von Tönen häufig am eigenen Leib feststellen können. Was mir also gut tut, möchte ich auch meinen Klienten nicht vorenthalten.

     

    Töne können entspannen.

     

    Hierzu kann man nicht viel sagen. Lassen Sie sich auf das Abenteuer ein und spüren Sie selbst!

     

Ihre Ziele

 

> Stärkung des Inneren Selbst

 

> Ausgeglichenheit

 

> persönliche Zielsetzung finden

 

> Konzentrationssteigerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

> Verbesserte Lebensqualität

 

> erhöhte Lebensenergie

 

> schnelle Entscheidungsfindung

 

> Lösung von alten Verhaltensweisen

und belastenden Gefühlen

 

 

 

 

 

 

Doris Pütz   /   Begleitende Kinesiologin

Klosterplatz 9   /   77756 Hausach   /   Tel. 07831 966842   /   info@daje-kinesiologie.de